Drosselgasse 14 38442 Wolfsburg 05362 52233 info@z-hoch-zwei.de

Bleaching zu Hause oder beim Zahnarzt?

Bleaching zu Hause oder beim Zahnarzt

Jetzt Termin vereinbaren: 05362 52233

Strahlend weiße Zähne sind ein Sinnbild für Attraktivität, sie gehören zu einer gepflegten Erscheinung dazu und gelten in vielen Kulturen als Schönheitsideal. Dennoch sind die wenigsten Menschen von Natur aus mit solch perfekten Zähnen ausgestattet. Meistens erscheinen unsere Zähne eher in einem gelblich-bräunlichen Farbton.

Für Zahnverfärbungen gibt es viele Gründe. Manche Menschen haben von Natur aus gelbliche oder dunklere Zähne. Das ist ein Zeichen dafür, dass sie einen dickeren und robusteren Zahnschmelz haben. Bei den meisten Menschen verändert sich die Zahnfarbe aber im Laufe des Lebens durch die Aufnahme von Nahrungs- und Genussmitteln. Sie bewirken, dass unsere Zähne fleckig werden, unschöne Ränder und einen gelblichen Stich bekommen.

Vor allem Kaffee, Tee und Rotwein besitzen feinste Farbartikel, die sich an der Zahnoberfläche ablagern und in den Zahnschmelz eindringen. Aber auch Zigaretten bescheren durch das enthaltene Nikotin unschöne Flecken auf den Zähnen und schaden außerdem der Zahngesundheit.

Zahnverfärbung durch Nikotin

Nikotin

Zahnverfärbung durch Wein

Wein

Zahnverfärbung durch Kaffee

Kaffee

Zahnverfärbung durch Tee

Tee

Ebenso ist eine unzureichende Mundhygiene für Zahnverfärbungen verantwortlich: Werden die Zähne nicht gründlich von Essensresten und Zahnbelag befreit, bilden sich Plaque und Zahnstein – beides Faktoren, die Verfärbungen an den Zähnen fördern. Darüber hinaus können auch Medikamente der Auslöser sein, zum Beispiel bestimmte Antibiotika. Und nicht nur unsere echten Zähne können sich verfärben, sondern auch Zahnersatz sowie Zahnfüllungen aus Kunststoff.

Auch wenn die Zähne funktionell völlig in Ordnung sind, sind die Verfärbungen für viele Menschen belastend. Sie schämen sich dafür und versuchen, die Zähne zu verstecken, indem sie weniger lachen. Eine erhebliche Einschränkung der Lebensqualität ist dann oft die Folge. Das muss nicht sein – durch ein professionelles Bleaching können Sie die Freude am Lachen zurückgewinnen!

Wie funktioniert Bleaching?

Weiße und makellose Zähne stehen für viele Menschen für Gesundheit, Schönheit und Erfolg. Noch nie waren schöne, helle Zähne so begehrt wie heutzutage. Darum erfreut sich das Zahnbleaching bereits seit geraumer Zeit großer Beliebtheit.

Ein Zahnbleaching stellt die natürliche Farbe Ihrer Zähne wieder her und kann sie bei Bedarf sogar um einige Stufen aufhellen. Beim Bleaching (englisch „to bleach“ = bleichen) werden die Zähne durch chemische Prozesse gebleicht und aufgehellt. Die Bleichmittel enthalten Carbamidperoxid und Wasserstoffperoxid. Durch das Auftragen auf die Zahnoberfläche dringen diese Substanzen in den Zahnschmelz ein und bewirken, dass die im Zahn eingelagerten Stoffe ihre Farbe verlieren. So wird Ihr ursprünglicher individueller Zahnfarbton reaktiviert.

Bleaching zu Hause

Zahnfüllungen sowie Kronen und Brücken lassen sich allerdings nicht bleichen. Sie behalten den alten Farbton, so dass es zu unterschiedlichen Zahnfarben kommt. Ihr Zahnarzt kann die Unterschiede aber nachträglich durch neue Füllungen beheben.

Bei einer professionellen Zahnaufhellung müssen Sie keine Schädigungen an der Zahnoberfläche befürchten. Damit das Weichgewebe wie Zahnfleisch und Zunge nicht durch Verätzungen verletzt wird, ist eine gewissenhafte Abdeckung dieser Bereiche von großer Wichtigkeit. Ihr Zahnarzt wird Sie vor der Behandlung ausführlich über eventuelle Nebenwirkungen informieren. Häufig kommt es nach einem Bleaching vorübergehend zu einer Überempfindlichkeit der Zähne, die aber schnell von selbst wieder verschwindet.

Um die Zähne aufzuhellen, gibt es verschiedene Methoden. Sie können ein Zahnbleaching bei Ihrem Zahnarzt in der Praxis (In-Office-Bleaching) vornehmen lassen oder es unter professioneller Anleitung zu Hause selbst durchführen (Home-Bleaching). Welche Methode geeignet ist, hängt unter anderem vom Zustand Ihrer Zähne und der Art der Verfärbungen ab. Nicht zuletzt spielen bei der Entscheidung aber auch die Kosten eine Rolle. Das Home Bleaching mit zahnärztlicher Begleitung ist von den sicheren und effektiven Behandlungen meistens die günstigste.

Wie kann ich ein Bleaching zu Hause durchführen?

Bleaching Schiene
Ein Bleaching ist immer am besten in den Händen Ihres Zahnarztes aufgehoben. Sie können es in der Praxis durch das Fachpersonal durchführen lassen (In-Office-Bleaching). Dabei wird ein sehr hoch konzentriertes Karbamidperoxid-Gel auf die Zähne aufgetragen und von speziellen Lampen erwärmt. Die Methode ist sehr effektiv, aber auch recht kostspielig. Durch die hohe Konzentration des Bleichmittels sind die Zähne außerdem für einige Tage sehr kälte- und wärmeempfindlich.

Ein professionelles Bleaching können Sie aber auch eigenständig bei sich zu Hause nach zahnärztlicher Anleitung durchführen. Dafür fertigt Ihr Zahnarzt zunächst einen Abdruck von Ihrem Gebiss an. Anhand dieses Modells werden dünne Kunststoffschienen angefertigt, die perfekt an Ihre individuelle Zahnstellung angepasst sind.

Diese Schienen befüllen Sie dann zu Hause mit dem vom Zahnarzt zur Verfügung gestellten Karbamidperoxid-Gel und setzen sie auf die Zähne. Je nach Anweisung Ihres Arztes tragen Sie die Schienen abends für einige Stunden oder über Nacht. In der Regel ist der gewünschte Aufhellungsgrad nach etwa 2 Wochen erreicht. In dieser Zeit kommen Sie regelmäßig zur Überwachung der Behandlung in unsere Praxis.

Das Home Bleaching ist eine bewährte und sichere Methode, um die Zähne aufzuhellen. Sie wurde weltweit bereits millionenfach praktiziert und hat bei korrekter Durchführung keine Nebenwirkungen. Außerdem ist sie langfristig die günstigste Methode, da die Bleaching-Schienen mehrfach verwendet werden können. Wenn Ihre Zähne wieder nachgedunkelt sind, können Sie nach 1-2 Jahren eine Auffrischung unter Aufsicht Ihres Zahnarztes vornehmen. Dann fallen nur noch die Kosten für das Bleichgel an.

Was muss ich vor einem Bleaching zu Hause beachten?

Ein Bleaching kann grundsätzlich nur durchgeführt werden, wenn sowohl Zähne als auch Zahnfleisch gesund sind. Darum ist vor einem Bleaching eine gründliche Untersuchung durch Ihren Zahnarzt unerlässlich, um den aktuellen Zustand Ihrer Zähne zu diagnostizieren und Erkrankungen auszuschließen.

Die Zähne müssen frei sein von Karies, undichten Füllungen oder beschädigtem Zahnersatz. Ebenso dürfen keine Zahnfleischerkrankungen vorliegen. Sonst dringt das Bleichmittel in die betroffenen Zähne ein und verursacht dort Schäden, ebenso bei entzündlich verändertem Zahnfleisch.

Bleaching zu Hause beachten

Außerdem erkennt Ihr Zahnarzt bei der Untersuchung, ob die Zahnverfärbungen oberflächlich sind oder im Zahn selbst begründet liegen. Nur die äußeren Verfärbungen können von Ihnen selbst entfernt werden. Die inneren Verfärbungen, beispielsweise bei einem devitalen („toten“) Zahn, müssen dagegen vom Zahnarzt professionell durch ein internes Bleaching behandelt werden.

Vor einem Home Bleaching sollten Sie außerdem eine professionelle Zahnreinigung vornehmen lassen. Danach lässt sich die optimale Zahnfarbe besser bestimmen, und das Bleichmittel kann bei gereinigten Zähnen besser einwirken.

Ein Bleaching darf keinesfalls während Schwangerschaft und Stillzeit durchgeführt werden. Auch bestimmte Krankheiten wie Diabetes oder Medikamenteneinnahme können Kontraindikationen darstellen.

Bleaching aus dem Supermarkt

Besser nicht!

In Drogerien und im Internet werden zahlreiche Mittel angeboten, mit denen man seine Zähne ganz einfach zu Hause aufhellen können soll: Stripes, Gel, Tinkturen oder Weißmacher-Zahncremes. Von dieser Art Do-It-Yourself-Bleaching raten wir dringend ab! Zum einen ist keine dieser Methoden mit einem professionellen Bleaching vergleichbar, da sie nur eine geringe Dosis von Wirkstoffen enthalten und so nur schwache Resultate erzielen können. Außerdem ist die Gefahr von Zahnfleischreizungen gegeben, da die anzuwendenden Folien und Schienen oft nicht passgenau genug sind, um das Bleichmittel auf den Zähnen zu halten.

FAQ Bleaching zu Hause

Ist Zähne bleichen zu Hause schmerzhaft?

Bei korrekter Durchführung treten beim Bleaching zu Hause keine Schmerzen auf. Die Sensibilität der Zähne kann dadurch jedoch erhöht werden, sie können dann für einige Tage stärker wärme- und kälteempfindlich sein.

Wie oft kann man seine Zähne bleichen lassen?

Zahnmediziner raten, die Zähne frühestens nach einem Jahr erneut aufhellen zu lassen, egal ob durch Bleaching zu Hause oder In-Office-Bleaching. Wer seine Zähne zu oft aufhellen lässt, riskiert Schäden am Zahnschmelz.

Wann darf ich keine Zahnaufhellung durchführen?

Ein Bleaching kommt nicht in Frage bei Karies, Zahnfleischerkrankungen, undichten Füllungen sowie beschädigtem Zahnersatz. Ebenfalls davon abzuraten ist bei Kindern unter 16 Jahren sowie bei schwangeren oder stillenden Frauen.

Ist eine Zahnaufhellung auch durch eine professionelle Zahnreinigung möglich?

Mit einer PZR lassen sich oberflächliche Verfärbungen beseitigen. Die Zähne sind danach sauberer und wirken dadurch weißer. Die eigene natürliche Zahnfarbe lässt sich dadurch aber nicht aufhellen, das geht nur mit einem Bleaching, das den Zahnschmelz aufhellt.

Was kann ich selbst für weiße Zähne tun?

Wer schöne helle Zähne haben möchte, kann auch selbst einiges dafür tun. Die besten Mittel sind eine gründliche Zahnpflege zu Hause, eine ausgewogene gesunde Ernährung sowie eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung.

Was kostet ein Bleaching zu Hause?

Das Bleaching zu Hause ist von den sicheren und effektiven Behandlungen meistens die günstigste. Über die genauen Kosten informiert Herr Ziegler Sie in einem Beratungsgespräch. Zusätzliche Kosten entstehen durch die professionelle Zahnreinigung, die unbedingt vor einem Bleaching erfolgen sollte.

Übernimmt meine Krankenkasse die Kosten für eine Zahnaufhellung?

Da es ich hier um einen kosmetischen Eingriff handelt, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten dafür nicht. Wenn Sie eine private Zahnzusatzversicherung haben, übernimmt diese eventuell einen Teil der Kosten.
anrufenmailenKontaktSprechzeiten
Zahnarzt­praxis Z-hoch-Zwei by Christopher Ziegler, Wolfsburg
Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Zahnarzt­praxis Z-hoch-Zwei by Christopher Ziegler, Wolfsburg

Sprechzeiten

Mo7:30-12:30 / 13:30-17:30
Di7:30-12:30 / 13:30-17:30
Mi7:30-12:30
Do7:30-12:30 / 13:30-17:30
Fr7:30-12:30