Drosselgasse 14 38442 Wolfsburg 05362 52233 info@z-hoch-zwei.de
Unsere Leistungen

Bleaching

Psychosomatik

Strahlend weiße Zähne wirken nicht nur attraktiv, sondern strahlen auch Gesundheit aus. Sie können im Berufs- und Privatleben Pluspunkte bringen und die Lebensqualität steigern. Bei vielen Menschen ist die natürliche Zahnfarbe jedoch nicht weiß, sondern geht ins gelb-gräuliche. Gründe dafür sind Veranlagung, der natürliche Alterungsprozess aber auch die Verfärbungen durch Genussmittel wie Kaffee, Tee oder Nikotin sowie Medikamente. Daher möchten immer mehr Patienten Ihre Zähne aufhellen lassen.

Zahnverfärbung durch Nikotin

Nikotin

Zahnverfärbung durch Wein

Wein

Zahnverfärbung durch Kaffee

Kaffee

Zahnverfärbung durch Tee

Tee

Weiße Zähne vom Zahnarzt

Sie sind mit Ihrer Zahnfarbe unzufrieden und möchten „hellere“ Zähne haben? Dann bieten wir Ihnen ein professionelles Bleaching in unserer Zahnarztpraxis in Wolfsburg zur Aufhellung der Zähne an. Wir beraten Sie gern ausführlich über die Möglichkeiten in Ihrem individuellen Fall. Die Zähne werden durch das Bleaching deutlich heller und bleiben es für lange Zeit. Je nach Ursache der Verfärbung, aktueller Zahnfarbe und Grad der gewünschten Aufhellung stehen verschiedene Methoden zur Verfügung.

Desinfektion aller 32 Parodontien mit Plasma

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

https://www.ozonytron.com

Endodontie, Parodontologie und Bleaching

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

https://www.ozonytron.com

Bleaching der Zähne mit Plasma

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

https://www.ozonytron.com


In-Office-Bleaching

1. In-Office-Bleaching

Beim In-Office-Bleaching (auch Power Bleaching genannt) bleichen wir Ihre Zähne schonend in unserer Zahnarztpraxis. Hierzu tragen wir unter Abdeckung des Zahnfleisches ein hochkonzentriertes Bleichmittel auf Ihre Zähne auf. Die Bestrahlung mit UV-Licht durch eine Lampe verstärkt die Wirkung des Bleichmittels. Die störenden Farbstoffe werden zersetzt, herausgezogen und damit die Zähne aufgehellt. Nach Entfernung des Bleichmittels ist der erreichte Aufhellungsgrad sofort sichtbar.

Je nach Stärke der Verfärbung können mehrere Durchgänge (bis zu 5) erforderlich werden, um das von Ihnen gewünschte Resultat zu erreichen. Wir planen eine auf Sie individuell abgestimmte Behandlung hinsichtlich Dauer und Intensität. Sie entscheiden, wie viele Zähne aufgehellt werden sollen – ob einzelne verfärbte Zähne oder alle.

Sind bei Ihnen Füllungen oder neuer Zahnersatz im Frontzahnbereich geplant, sollte die Zahnaufhellung vorher durchgeführt werden. Kronen oder Veneers können nicht mitgebleicht werden.

Bei guter Pflege kann der Effekt strahlend weißer Zähne je nach Zahnsubstanz bis zu 2 Jahren erhalten bleiben.

Bleaching in Wolfsburg

2. Homebleaching mit Schienen

Beim Homebleaching führen Sie das Bleichen zu Hause durch. Diese Methode ist gut geeignet bei oberflächlichen Verfärbungen und wenn alle Zähne im Ober- und Unterkiefer aufgehellt werden sollen. Zunächst führen wir eine professionelle Zahnreinigung durch und kontrollieren Ihre Zähne auf Karies und undichte Füllungen.

Sie erhalten dann von uns eine für Sie individuell angefertigte Bleachingschiene für Ober- und Unterkiefer, die genau an Ihre Zähne angepasst ist. Dadurch wird verhindert, dass das Bleichmittel an Ihr Zahnfleisch kommt. Für die Anwendung zu Hause geben wir Ihnen eine ausführliche Erklärung mit.

Zu Hause wird das Bleichmittel in die Vertiefungen der Schiene gefüllt und anschließend auf die Zähne gesetzt. Sie können, je nachdem welchen Aufhellungsgrad Sie sich für Ihre Zähne wünschen, durch die Dauer einer Bleachingsitzung (einige Stunden oder über Nacht) sowie die Anwendungsdauer das Ergebnis selbst „steuern“. Wir empfehlen 3-5 Nächte, danach sind oft schon beeindruckende Ergebnisse sichtbar. Die Aufhellung durch Homebleaching können Sie jederzeit wiederholen.

Internes Bleichen

3. Internes Bleichen – Bleichen schwarzer Zähne

Ein devitaler („toter“) Zahn wird nicht mehr von innen durch Nerven- und Blutbahnen versorgt. Es kann danach zu einer Verdunklung bis Schwarzfärbung des Zahnes kommen. Ursachen für einen abgestorbenen Zahnnerv können z. B. Zahnunfälle beim Sport, Stöße, Schläge aber auch eine Wurzelbehandlung sein. Besonders im Frontzahnbereich ist ein dunkler Zahn sehr auffällig und kann die Optik der Zahnreihe stören. Auch Jahre später kann sich der Zahn noch verfärben.

Ein herkömmliches Bleaching kann in diesem Fall nicht helfen, da dabei nur Farbveränderungen im Zahnschmelz beseitigt werden. Hier handelt es sich aber um eine interne Verfärbung. Für die Entfärbung des devitalen Zahnes sollte daher ein internes Bleaching erfolgen. Das Bleichmittel wird hierbei im Zahn und nicht an der Oberfläche eingesetzt.

Vor dem internen Bleichen sollte die Außenfläche des Zahnes gereinigt werden, um sicherzugehen, dass der Zahn nicht doch äußerlich verfärbt ist. Ein aktuelles Röntgenbild gibt Aufschluss über die Wurzelfüllung, ob diese noch intakt ist, zu erneuern oder sogar erstmalig durchzuführen wäre.

Das interne Bleaching muss in der Zahnarztpraxis erfolgen. Vor der Behandlung wird ein gummiartiger Schutz (Kofferdam) angelegt. Zum Bleichen wird das Wurzelfüllmaterial teilweise aus dem „toten“ Zahn wieder entfernt, damit das Bleichmittel im oberen Bereich eindringen kann. Die restliche Wurzelfüllung wird so abgedichtet, dass das Bleichmittel nicht zur Wurzelspitze gelangt. Danach wird das Bleichmittel in den Zahn eingebracht und der Zahn provisorisch verschlossen.

Das Mittel bleibt dann für einige Tage im Zahn damit es seine gewünschte Wirkung entfalten kann („Walking Bleach“-Methode bzw. Walking Bleaching). Das Prozedere wird so oft wiederholt, bis der gewünschte Farbton erreicht wird.

Bleaching aus dem Supermarkt
Bleaching aus dem Supermarkt/Internet:

Von der Verwendung von Zahnaufhellungsmitteln aus Drogerien oder von Internetanbietern raten wir generell ab. Bei unkontrolliertem Gebrauch kann es zu schweren und irreparablen Schäden am Zahnfleisch oder Zahnnerv kommen. Nutzen Sie lieber die professionelle Methode unter Aufsicht Ihres Zahnarztes.


Voraussetzung für ein Bleaching

Bleachings gelten im Allgemeinen als unbedenklich. Voraussetzungen für ein Bleaching sind gesunde Zähne und keine akuten Zahnfleischentzündungen, es dürfen keine undichten Füllungen und keine Karies vorhanden sein. Daher untersuchen wir zuerst den aktuellen Zustand Ihrer Zähne und Ihres Zahnfleisches. Zudem sollte die Zahnoberfläche vorab mit einer professionellen Zahnreinigung gründlich gesäubert werden. Denn die optimale Zahnfarbe lässt sich ohne Beläge besser bestimmen. Das Bleichmittel kann dann auch besser einwirken. Während der Schwangerschaft oder Stillzeit sollten Sie auf ein Bleaching verzichten!


Wir weisen noch einmal darauf hin:

Bleaching ohne vorherige Kontrolle durch den Zahnarzt zum Ausschluss von Karies und undichten Füllungsrändern kann zu bleibenden Schäden am Zahnnerv führen!

FAQ Bleaching

Wie hell werden die Zähne durch das Bleaching?

Der Grad der kosmetischen Zahnaufhellung ist individuell unterschiedlich. Wir richten uns dabei nach Ihren persönlichen Vorstellungen. Ihre Zähne können um mehrere Farbstufen heller werden, das lässt sich an einer Farbskala messen. Entscheidend ist dabei auch die Ausgangsfarbe der Zähne. Generell gilt: Je länger das Bleichmittel einwirkt, umso heller werden Ihre Zähne.

Wie lange hält das Bleaching?

Wie lang die Zähne hell bleiben, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei guter häuslicher Zahnpflege kann der Effekt bis zu zwei Jahre erhalten bleiben. Wir empfehlen Ihnen eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung vornehmen zu lassen, damit die Zähne länger hell bleiben. Der übermäßige Konsum von färbenden Genussmitteln, wie z. B. Nikotin, Kaffee, Tee oder Rotwein, kann eine frühere Verfärbung der Zähne bewirken. Zudem kann eine sehr säurehaltige Ernährung (Cola, Zitrone, Fruchtsäfte) den Zahnschmelz transparenter machen, die Zähne wirken dann dunkler.

Ab welchem Alter kann ich meine Zähne bleichen lassen?

Prinzipiell können wir die Zähne in jedem Alter aufhellen. Der Zahnschmelz sollte aber bereits ausgereift sein, deshalb empfehlen wir das Bleaching in der Regel erst ab einem Alter von 18 Jahren. Sollte der Leidensdruck jedoch bei Jugendlichen groß sein, z. B. bei starken Zahnverfärbungen oder Fluorose-bedingten Schmelzflecken, kann eine Zahnaufhellung erwogen werden.

Ist Zähne bleichen schädlich?

Bei fachgerechter Anwendung in unserer Zahnarztpraxis in Wolfsburg bzw. unter genauer Beachtung unserer Anwendungshinweise zum Homebleaching besteht keine Gefahr für eine Schädigung der Zähne und des Zahnfleischs. Bleaching wird bereits seit vielen Jahrzehnten angewandt. In klinischen Studien wurde kein relevanter unerwünschter Effekt auf die Zähne in Form eines bleibenden Schadens beschrieben.

Tut das Bleaching weh?

Das Bleaching selbst verursacht keine Schmerzen. Nach der Therapie kann es bei manchen Patienten zu einer größeren Empfindlichkeit der Zähne kommen, besonders gegen Kälte und saure Lebensmittel. Eine fluoridhaltige Zahnpasta oder ein Fluorid-Gel kann dies wieder beheben. Das Zahnfleisch kann nach dem Bleichen vorübergehend gereizt sein, was aber innerhalb weniger Tage wieder von allein weggeht.

Was muss ich nach dem Bleaching beachten?

Verzichten Sie nach der Zahnaufhellung für ca. 24 Stunden auf säurehaltige Getränke und (Zitrus-)Früchte. Denn die Säuren können die Zahnempfindlichkeit erhöhen. Auf färbende Lebensmittel (z. B. Tee, Kaffee, Rotwein, Curry) sollten Sie möglichst in den ersten Tagen verzichten.

Wie oft kann ich das Bleaching wiederholen?

Sie können die Behandlung im Prinzip jederzeit wiederholen, wenn die Wirkung nachgelassen hat. Viele Patienten lassen sich die Zähne alle paar Jahre nachhellen. So haben Sie immer Freude an Ihren weißen Zähnen. Ihr Zahnarzt berät Sie individuell zu diesem Thema.

Was passiert mit Kronen und Füllungen beim Bleaching?

Durch das Bleaching kann nur die natürliche Zahnsubstanz aufgehellt werden. Vorhandene Füllungen, Kronen und Brücken können nicht mitgebleicht werden und bleiben dann dunkler. Versorgungen an den Vorderzähnen können aber nach dem Bleaching gegebenenfalls erneuert und an die hellere Zahnfarbe angepasst werden.

Was ist mit Produkten aus dem Supermarkt oder Internet?

Wir raten Ihnen von dem unkontrollierten Gebrauch von Bleaching-Produkten aus dem Handel ab. Zähne und Zahnfleisch sollten vom Zahnarzt vor dem Bleichen gründlich untersucht werden. Liegen beispielsweise Karies, Risse, undichte Füllungen oder defekter Zahnersatz (Kronen, Brücken) vor, muss zunächst eine Behandlung erfolgen. Andernfalls kann es durch das Bleichmittel zu Zahnfleischreizungen, Eindringen ins Zahninnere und zur Reizung oder sogar Schädigung des Zahnnervs kommen.

Weiterhin ist für eine optimale Wirkung des Bleachings vorab die Durchführung einer Professionellen Zahnreinigung empfehlenswert, damit die Zahnbeläge entfernt sind. Das Bleaching selbst sollte ebenfalls fachgerecht erfolgen. Wir verwenden zudem nur geprüfte und bewährte Materialien. Lassen Sie so etwas Wichtiges wie Ihre Zähne lieber nur vom Profi aufhellen.

Sind Raucherzahncremes sinnvoll zur Zahnaufhellung?

Die sogenannten Raucherzahncremes haben einen sehr hohen Anteil an Schleifkörpern, die den Nikotinbelag abschmirgeln. Die Zähne wirken dann heller, bei regelmäßiger Anwendung kann aber der Zahnschmelz nach und nach beschädigt werden. Dadurch werden die Zähne durchlässiger für Bakterien und anfälliger für Karies.

Kann das Bleaching die Professionelle Zahnreinigung ersetzen?

Nein, die Behandlungen sind ganz verschieden. Das Bleaching kann den Zahn um mehrere Nuancen bleichen, der aufhellende Effekt ist wesentlich stärker als bei einer Professionellen Zahnreinigung. Hierbei geht es um eine optische Verschönerung – für weiße Zähne.

Hingegen werden bei der Professionellen Zahnreinigung (PRZ) Zähne und Zahnzwischenräume intensiv von Belägen gereinigt, krankmachende Keime und Zahnstein werden entfernt. Die Zähne wirken heller als vorher, da oberflächliche Verfärbungen entfernt werden.

Nach dem Bleaching sehen die Zähne zwar strahlend weiß und gepflegt aus, Beläge zwischen den Zähnen und unterhalb des Zahnfleischsaumes werden dabei aber nicht entfernt. Deshalb sollte vor dem Bleaching eine Professionelle Zahnreinigung erfolgen.

Was kostet ein Bleaching in Wolfsburg?

Der Preis hängt von der Bleaching-Methode ab und wie viele Zahnreihen gebleicht werden sollen. Herr Ziegler wird Ihnen die genauen Kosten im Beratungsgespräch in unserer Zahnarztpraxis mitteilen.

Zahlt die Krankenkasse für das Bleichen der Zähne?

Da es sich um eine ästhetische Behandlung handelt, übernehmen die Krankenkassen die Kosten für das professionelle Bleaching beim Zahnarzt nicht. Ihre Investition in ein attraktives Lächeln und mehr Lebensqualität muss daher privat getragen werden.

Termine und Beratung

Kontaktieren Sie gern unsere Zahnarztpraxis in Wolfsburg zum Thema Bleaching. Wir beraten Sie gern.

Rufen Sie uns an

Anrufen

Schreiben Sie uns

E-Mail schreiben