Drosselgasse 14 38442 Wolfsburg 05362 52233 info@z-hoch-zwei.de
Unsere Leistungen

Eigenblut­therapie Wolfsburg

eigenbluttherapie

Viele Zahnbehandlungen sind mit offenen Wunden in der Mundhöhle verbunden, sei es bei chirurgischen Eingriffen wie dem Einsetzen eines Zahnimplantates oder bei der Versorgung von Zahnverlust und Verletzungen an Zahnfleisch und Kiefer. Danach ist ein unkomplizierter und schneller Wundheilungsverlauf wichtig, um Schmerzen, Schwellungen und das Risiko für Infektionen zu minimieren.

Um diesen Prozess zu beschleunigen und positiv zu beeinflussen, wendet Ihr Zahnarzt Christopher Ziegler in seiner Praxis in Wolfsburg die Eigenbluttherapie an. Dies ist eine schonende und wirkungsvolle Methode zur Verbesserung der Wundheilung bei unterschiedlichen zahnmedizinischen Behandlungen, zum Beispiel bei der Einheilung von Zahnimplantaten, der Regeneration von Weichgewebe und bei der Neubildung von Kieferknochen.

Die Eigenbluttherapie nutzt die Wirkung von Wachstumsenzymen aus dem Blutplasma, dem PRF („Platelet Rich Fibrin“ = Plättchenreiches Plasma). Bei Fibrin handelt es sich um ein faserartiges Eiweiß, das ein wichtiger Bestandteil des Blutes ist. Durch seine klebrige Konsistenz sorgt es als körpereigener Klebstoff wie ein natürliches Wundpflaster dafür, dass sich Wunden schnell schließen und somit auch Abstoßungsreaktionen bei Implantaten verhindert werden.

Die Eigenbluttherapie als Behandlungsmethode bei kieferchirurgischen Eingriffen hat sich bereits seit rund 20 Jahren in Zahnarztpraxen und Kliniken bewährt. Sie ist ein überzeugendes Beispiel für moderne biologische Zahnmedizin und zudem für den Patienten völlig schmerzlos.

Wie funktioniert die PRF Eigenbluttherapie Wolfsburg?

EigenbluttherapieNeben dem faserartigen Eiweiß enthält PRF auch eine hohe Anzahl an Blutplättchen (Thrombozyten). Diese enthalten Wachstumsfaktoren sowie weitere wichtige Informationen für den Gewebeaufbau. Bei einer offenen Wunde geben diese Blutplättchen Ihrem Körper die Information, dass Wachstumsfaktoren benötigt werden, die zur Wundheilung benötigt werden.

Dieser natürliche Prozess wird durch die Eigenblutbehandlung mit dem PRF-Verfahren beschleunigt. Das Ihnen entnommene Blut wird in kurzer Zeit so zentrifugiert, dass die für die Wundheilung benötigten Bestandteile konzentriert und herausgelöst werden können.

Dieses aufbereitete Blut wird dann auf die Wunde aufgetragen und und kann dort den natürlichen Heilungsprozess ohne den Zusatz von künstlichen oder körperfremdem Hilfsstoffen unterstützen. Durch das im Blut enthaltene klebrige Fibrin wird ein biologisches Wundpflaster erstellt, für dessen Bildung der Körper sonst eine längere Zeit benötigen würde. Das PRF-Verfahren ahmt also die natürliche Wundheilung einfach nach, aber in beschleunigter Form. Es ermöglicht so ein schnelleres Wachstum von neuem Weichgewebe, den schnelleren Aufbau von Knochensubstanz sowie eine problemlosere Einheilung von Zahnimplantaten.

Wofür wird die Eigenbluttherapie in der Zahnmedizin eingesetzt?

Die Eigenbluttherapie mit dem PRF-Verfahren eignet sich grundsätzlich für alle Eingriffe in der Zahnmedizin, bei denen es zu offenen Wunden kommt.

  • Besonders häufig wird sie zur Unterstützung der Einheilung von Zahnimplantaten verwendet. Das Eigenblut unterstützt die Einheilung des Implantates in den Kieferknochen, so dass das Implantat schneller wieder belastet werden kann.
  • Nach Zahnentfernungen beschleunigt die Anwendung der Eigenbluttherapie die Heilung und Abdeckung des Zahnfachs und reduziert so Schwellungen und Wundschmerzen. Ebenso unterstützt sie die Regeneration des Kieferknochens.
  • Nach einem chirurgischen Eingriff fördert die Eigenbluttherapie die Heilung und Abdeckung des Wundgebietes. Außerdem beschleunigt sie den Knochenaufbau in der Kieferhöhle und verbessert die Knochenqualität.

Generell profitiert die Zahnmedizin durch den Einsatz der Eigenbluttherapie von einer schnelleren Wundheilung und somit auch von einem geringeren Komplikationsrisiko. Dies ist besonders bei Risikopatienten von besonderer Bedeutung: Bei Diabetikern, die oft mit schlecht heilenden Wunden zu kämpfen haben, kann der Prozess der Heilung entscheidend beschleunigt werden. Bei Osteoporose-Patienten kann der Aufbau neuer Knochensubstanz sowie die Knochendichte verbessert werden.

Implantat

Zahnimplantate

zahnentfernung

Zahnentfernungen

chirurgie

Chirurgische Eingriffe

Welche Vorteile hat eine Eigenbluttherapie Wolfsburg?

Bevor die Eigenbluttherapie mit dem PRF-Verfahren in der Zahnmedizin angewendet wurde, bedeuteten chirurgische Eingriffe sowie der Einsatz von Implantaten eine starke Belastung für die Patienten. Vor allem Behandlungen zum Knochenaufbau, was oftmals die Entnahme von körpereigenem Knochenmaterial und damit einen zusätzlichen chirurgischen Eingriff bedeutete, wogen schwer. Sie als Patient profitieren bei Ihrem Zahnarzt Christopher Ziegler in Wolfsburg von den Vorteilen des PRF-Verfahrens:

  • Es ermöglicht eine bessere Regeneration von Weichgewebe und beschleunigt den Knochenaufbau.
  • Durch den schnelleren Wundheilungsprozess werden Schmerzen und Schwellungen sowie das Risiko für Infektionen reduziert und somit die Rehabilitationszeit insgesamt verkürzt.
  • Da der Patient mit dem eigenen Blut behandelt wird, treten bei der Therapie treten keine Nebenwirkungen auf, Unverträglichkeiten oder allergische Reaktionen sind ebenfalls nicht bekannt.
  • Es ist eine biologische Methode, bei der keine Hilfe körperfremden Materialien zum Einsatz kommen.
  • Das PRF-Verfahren ist schnell, unkompliziert und kostengünstig.

Wie läuft die Eigenbluttherapie Wolfsburg genau ab?

Die Eigenbluttherapie mit dem PRF-Verfahren ist eine sanfte und schonende Behandlung, vor der Sie als Patient keine Angst haben müssen.

Zunächst wird Ihnen eine kleine Menge Blut abgenommen, in der Regel aus der Armvene. Dann wird Ihr Blut in einem speziellen Verfahren mithilfe einer Zentrifuge aufbereitet, um das wirkstoffreiche PRF von den restlichen Blutbestandteilen zu isolieren. Bereits nach kurzer Zeit ist Ihr körpereigenes Blutkonzentrat einsatzbereit für die Weiterbehandlung und wird auf den vorliegenden Wundbereich aufgebracht:

Entnahme einer kleinen Menge Blut

Entnahme einer kleinen Menge Blut

Aufbereitung in einer Zentrifuge

Aufbereitung in einer Zentrifuge

Isolieren des PRF

Isolieren des PRF von den restlichen Blutbestandteilen

Aufbringen auf den Wundbereich

Aufbringen auf den Wundbereich

Beispiel Knochenaufbau bei Implantaten

Das hochkonzentrierte PRF wird vor dem Einsetzen des Implantates auf den offenen Knochen aufgelegt. So kann Ihr Eigenblut direkt und besonders effektiv am Knochenaufbau und an der Heilung der Wunde arbeiten. So hat Ihr Implantat nach dem Einsetzen eine optimale Grundlage, um besser einzuheilen und sich stabiler im Kieferknochen zu verankern. So wird möglichen Problemen am Kieferknochen vorgesorgt und Sie können das Implantat schneller wieder belasten.

Beispiel Wundheilung nach Zahnverlust oder Zahnentfernungen

Genauso effektiv lässt sich die Eigenbluttherapie in der Heilung von Weichgewebe anwenden, wenn nach Zahnverlust oder Zahnentfernung zunächst kein neuer Zahnersatz eingesetzt wird. Das Zahnfleisch benötigt im offenen Zahnfach Zeit, um sich regenerieren zu können. Das hochkonzentrierte PRF wird in das Zahnfach eingebracht, wo es die Wundheilung effektiv und direkt unterstützt. Zusätzlich sorgt es dafür, dass sich auch das die Wunde umgebende Zahnfleisch besser erholt, da dieses nach einer Heilung ohne Eigenblutunterstützung meistens nicht mehr so fest und gesund aussieht.

FAQ Eigenbluttherapie Wolfsburg

Was bedeutet Eigenbluttherapie mit dem „PRF-Verfahren“?

PRF bedeutet „Platelet Rich Fibrin“, also auf deutsch „Plättchenreiches Plasma“. Das Fibrin ist ein faserartiges Eiweiß mit einer klebrigen Konsistenz. Dadurch kann es als körpereigener Klebstoff wie ein Wundpflaster bewirken, dass Wunden schneller abheilen.

Für welche zahnmedizinischen Behandlungen wird die Eigenbluttherapie Wolfsburg eingesetzt?

Sie wird überall dort eingesetzt, wo es zu offenen Wunden kommt, also vor allem um die Einheilung von Zahnimplantaten zu unterstützen und um nach Zahnentfernungen die Heilung des Zahnfaches zu beschleunigen. Nach chirurgischen Eingriffen beschleunigt sie außerdem den Knochenaufbau in der Kieferhöhle.

Was genau bewirkt eine Eigenbluttherapie Wolfsburg?

Durch das Auftragen von aufbereitetem Eigenblut auf eine Wunde wird der natürliche Wundheilungsprozess des Körpers beschleunigt. Das aufbereitete Blut enthält die für die Wundheilung benötigten Bestandteile in konzentrierter Form: Das faserartige klebrige Eiweiß Fibrin kann dann wie ein biologisches Wundpflaster wirken, ein Vorgang, für den der Körper sonst längere Zeit benötigen würde.

Was sind die Vorteile einer Eigenbluttherapie mit dem PRF-Verfahren?

Durch den schnelleren Wundheilungsprozess kann sich Weichgewebe schneller regenerieren und sich neue Knochensubstanz schneller bilden. Dadurch ist auch die Rehabilitationszeit der Patienten kürzer. Da es eine biologische Methode ist, treten auch keine Nebenwirkungen auf.

Ist eine Eigenbluttherapie mit dem PRF-Verfahren schmerzhaft?

Das Verfahren ist für Sie als Patient besonders sanft und schonend. Ihnen wird lediglich eine kleine Menge Blut abgenommen, das Ihnen dann nach der Aufbereitung in der Zentrifuge auf den zu behandelnden Wundbereich in Ihrem Mund aufgetragen wird.

Warum ist die Eigenbluttherapie so schonend?

Bei herkömmlichen Behandlungen in der Zahnmedizin waren chirurgische Eingriffe und der Einsatz von Implantaten eine große Belastung für die Patienten, da vor allem bei Behandlungen zum Knochenaufbau körpereigenes Knochenmaterial in einem zusätzlichen chirurgischen Eingriff entnommen werden musste. Das Eigenblut kann dagegen direkt in der Wunde an einem beschleunigten Knochenaufbau im Kiefer arbeiten.

Gibt es Risiken und Nebenwirkungen bei einer Eigenbluttherapie mit dem PRF-Verfahren?

Es ist eine biologische Methode, bei der der Patient mit dem eigenen Blut behandelt wird und keine körperfremden Materialien zum Einsatz kommen. Darum treten bei der Therapie keine Nebenwirkungen auf, und es sind auch keine allergischen Reaktionen oder andere Unverträglichkeiten bekannt.

Wieviel kostet eine Eigenbluttherapie Wolfsburg?

Die Eigenbluttherapie ist eine schnelle und unkomplizierte Methode und somit auch kostengünstig. Genaue Informationen dazu erhalten Sie im Beratungsgespräch mit Ihrem Zahnarzt Christopher Ziegler.

Termine und Beratung

Kontaktieren Sie gern unsere Zahnarztpraxis in Wolfsburg zum Thema Eigenblut­therapie Wolfsburg. Wir beraten Sie gern.

Rufen Sie uns an

Anrufen

Schreiben Sie uns

E-Mail schreiben
anrufenmailenKontaktSprechzeiten
Zahnarzt­praxis Z-hoch-Zwei by Christopher Ziegler, Wolfsburg
Empfehlen Sie uns weiter
Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Zahnarzt­praxis Z-hoch-Zwei by Christopher Ziegler, Wolfsburg

Sprechzeiten

Mo7:30-12:30 / 13:30-17:30
Di7:30-12:30 / 13:30-17:30
Mi7:30-12:30
Do7:30-12:30 / 13:30-17:30
Fr7:30-12:30